Nach oben

Negative Energien auflösen

Hellseherin Alexandra: Negative Energien auflösen


Negative Energien auflösen: Foto: © sun ok / shutterstock / #1363317248
Foto: © sun ok / shutterstock / #1363317248

Sie haben die folgende Situation sicher schon das eine oder andere Mal erlebt. Wenn Sie einen Raum betreten haben, fühlten Sie sich auf Anhieb unwohl und fragten sich dann, warum Sie sich so schlecht fühlen. Das gleiche kann Ihnen auch in der Gesellschaft von Menschen passiert sein. Vielleicht fühlten Sie sich nach einem Gespräch extrem niedergeschlagen und erschöpft?

Keine Sorge, das muss nichts mit Ihnen zu tun haben, es könnte sich schlichtweg um den Einfluss negativer Energien handeln. Da wir ständig von Energien aller Art umgeben sind, sollten Sie von Zeit zu Zeit negative Energien auflösen. Das kann Ihr körperliches und geistiges Wohlbefinden ganz entscheidend steigern, und viele Probleme werden sich einfach in Luft auflösen. Zunächst müssen Sie aber erst einmal wissen, woran Sie negative Energien überhaupt erkennen und wie Sie sich künftig davor schützen können.

Daran erkennen Sie die Existenz von negativen Energien

Bevor Sie negative Energien auflösen können, müssen Sie erst einmal sichergehen, dass Ihr Unwohlsein überhaupt damit zusammenhängt. In erster Linie bemerken Sie diese Energien an negativen Gedanken und Gefühlen, die Sie immer wieder einholen. Oftmals kommen Sie aus solch einem Kreislauf gar nicht mehr heraus. Das kostet natürlich jede Menge Kraft, sodass Sie häufig müde, antriebslos und abgeschlagen sind. Andere Menschen können tatsächlich echte Energieräuber sein, wenn sie sehr negativ eingestellt sind.

Vieles scheint in Ihrem Leben schief zu laufen, Sie fühlen sich ständig zur falschen Zeit am falschen Ort. Ihre Wünsche erfüllen sich einfach nicht, egal wie sehr Sie sich dafür ins Zeug legen. Sie erkennen sich oftmals selbst gar nicht mehr und erleben sich mit schlechter Laune und Stimmungsschwankungen. Sollten Sie solche Auffälligkeiten bei sich bemerken, sollten Sie unbedingt negative Energien auflösen.

Wir sind ständig von diversen Energien umgeben

Um zu verstehen, warum wir unter den Einfluss schädlicher, negativer Energien geraten können, muss man zunächst ein allgemeines Verständnis für Energien entwickeln. In jedem einzelnen Augenblick werden wir von verschiedenen Energien umgeben und durchdrungen. Auf diese Weise wird ständig Energie zwischen Menschen und dem Umfeld ausgetauscht. Energiefelder entstehen durch unsere Gedanken, Handlungen und Worte. Energie kann auch niemals verloren gehen, sie verändert höchstens ihren Zustand.

Eigentlich kann man überhaupt nicht von positiver und negativer Energie sprechen, denn im Prinzip ist Energie erst einmal neutral. Allerdings können wir sie zu unserem Vorteil nutzen, sie kann uns auf der anderen Seite aber auch im Weg stehen oder sogar schaden. Deshalb ist es ja so wichtig, dass wir negative Energien auflösen, um wieder ein erfülltes und glückliches Leben führen zu können.

Negative Energien auflösen durch Räuchern

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie Sie negative Energien auflösen können. Zu den ältesten und traditionellen Varianten zählt das Räuchern, das auf unterschiedliche Art und Weise durchgeführt werden kann. Durch das Räuchern kann die Atmosphäre wieder gereinigt und neutralisiert werden. Die Räucherstoffe haben einen Effekt auf Ihr Gehirn und können Gefühle, die Psyche und das Nervensystem beeinflussen. Beim Verbrennen wird nicht nur der Duft der jeweiligen Pflanze in der Luft verströmt, auch ihr Geist ist deutlich wahrnehmbar. Einige Pflanzen können die Schwingungsfrequenz erhöhen und Energieblockaden auflösen.

Wenn Menschen negative Energien auflösen möchten, greifen Sie am liebsten zum weissen Salbei. Es ist wichtig, dass der Salbei nicht brennt, sondern lediglich glimmt. Ein weiterer populärer Vertreter ist Palo Santo, das auch gerne als das heilige Holz von Südamerika bezeichnet wird. Der Rauch wird oftmals bei Meditationen eingesetzt und kann auch eine schützende Wirkung haben. Weitere geeignete Räuchermittel, um negative Energien aufzulösen, sind Copal, Wacholder, Yerba Santa, Sal, Weihrauch oder Präriebeifuss.

Weitere Möglichkeiten zur Auflösung von negativen Energien

Auch diverse Edelsteine können Sie dabei unterstützen, wenn Sie negative Energien auflösen möchten. Sie sollten jedoch berücksichtigen, dass diese immer wieder gereinigt und frisch aufgeladen werden müssen, um ihren Zweck erfüllen zu können. Eine positive Atmosphäre schaffen Sie vor allem mit Amethyst, Bergkristall, Calcit, Rauchquarz, Fluorit, Malachit, Rosenquarz, Obsidian, Turmalin und Achat. Eine weitere empfehlenswerte Lösung für das Auflösen von negativen Energien ist die Verwendung von Klangschalen. Deren Klänge wirken sich sowohl auf die Aura von Menschen als auch auf die Atmosphäre in Räumlichkeiten aus.

Die Neutralisierung von Energien kann auch mit der Unterstützung von Salz gelingen. Meersalz können Sie wahlweise für zwei Tage in den Ecken eines Raumes verteilen, oder Sie verwenden es als Badezusatz. Oder Sie versuchen es mit einer energetischen Hausreinigung mittels Licht. Sie müssen sich dazu eine Lichtsäule oder violette Flamme im Rahmen einer Meditation vorstellen. Unter Umständen kann es aber auch hilfreich sein, bestimmte Mantren oder Kraftsätze immer wieder aufzusagen, um negative Energien aufzulösen.


© Zukunftsblick Ltd.

Rechtliche Hinweise


Hellseherin Alexandra

Meine liebevolle Beratung führt auch Sie in eine bessere Zukunft. Haben Sie Probleme in der Beziehung / Liebe, bei der Arbeit, den Finanzen oder anderen Lebensbereichen? Ich bin für Sie da.

Hier mehr über Alexandra erfahren


Hotlines
0900 310 204 704
(€ 2.39/Min.)
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 515 24404
(€ 2.17/Min.)
Alle Netze
0901 000 489
(sFr. 2.99/Min.)
Alle Netze
901 282 44
(€ 2.00/Min.)
Alle Netze

Gratis-Dienste

Unsere kostenlosen Online-Tools:

Besuchen Sie unsere Hauptseite: www.zukunftsblick.ch

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK